das projekt

Eine Welt ohne Bienen wäre undenkbar, doch das Bienensterben geht ungebremst weiter. Zum Glück interessieren sich immer mehr Menschen für den Schutz der Artenvielfalt und genau da fühlen wir uns angesprochen.

Das Nahrungsangebot für unsere Honigbienen, Wildbienen und andere heimische Insekten möchten wir gemeinsam mit euch reichlich erweitern. Dazu legen wir großflächig Blühwiesen an.

Wir säen auf Flächen, die bisher als landwirtschaftliche Nutzflächen bewirtschaftet wurden, Bienenweiden-Saatgut ein, das auf die Bedürfnisse unserer Insekten abgestimmt ist. So entstehen bunte Blühwiesen mit Blumen und Kräutern, die nahezu das ganze Jahr über einen wahren Nektar-Schatz bieten. Es werden sich Bienen, Hummeln, Schmetterlinge und Käfer tummeln und es werden Vögel und andere Wildtiere angelockt.

Die angelegten Blühwiesen werden während der Vegetationszeit nicht befahren. Außerdem wird auf jegliche Düngung und den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln selbstverständlich verzichtet.

Der Nutzungsausfall durch den Verzicht auf den Anbau von landwirtschaftlichen Produkten sowie das Anlegen und Pflegen der Bienenweiden und die Verwaltung des Projektes verursachen natürlich Kosten. Durch eine Patenschaft für einen Teil einer Bienenweide kannst du deinen Anteil leisten und somit ermöglichen, dass in der Gemeinschaft großflächige Blühwiesen entstehen können. Wenn unser eigenes Flächenangebot nicht ausreichten sollte, kooperieren wir mit anderen Landwirten und erweitern so das Flächenangebot.